Mrrrrrrrrt ich bin Coonie Arthus (Kielmoor's Ricardo)           

Ich bin ein Maine Coon Kater und am 20.04.2007 geboren. Meine KatzenMama heisst Naomi und mein KaterPapa Quite. Ich habe auch noch 4 Katzengeschwister - 3 Kater und 1 Katzen-Mädchen. Meine jetzige Dosimama sagt aber, ich sei der Naseweis unter denen allen, deshalb hat sie mich auch ausgesucht. Das stimmt aber garnicht: ich habe mir meine Dosis ausgesucht. Als die mich damals besuchten, hab ich mich gleich an sie rangemacht und sie umgarnt - da konnten sie mir nicht widerstehen. Als ich 3 Monate alt war, bin ich dann hier eingezogen. Liane und Christian haben mich hierher gebracht, sie stellten fest, dass ich mich auch hier sehr selbstbewusst benehme und keine Angst habe. Wozu auch, hier lebten ja schon 3 Fellnasen und mit Fellnasen kenne ich mich schliesslich aus. Nun bin ich schon einige Zeit hier und hier steppt der Bär. Aber das könnt ihr hier im Anschluss lesen. Die Neuigkeiten stehen immer obenan. Seit Juli 08 stehen die Neuigkeiten unter News im Linkmenü.

13.07.08

Letzten Donnerstag hatte ich Besuch: Liane und Christian waren hier. Sie haben mir Leckerlies und Spielzeug mitgebracht und wollten mal schauen, wie es mir hier in meinem neuen Zuhause (wohne jetzt schon 1 Jahr hier) so geht. Ich bin ganz brav auf dem Kratzbaum liegengeblieben und habe mich von meiner ruhigsten Seite gezeigt. Liane hat ganz viele Foto’s von mir gemacht. Sie waren erstaunt, was ich doch für ein großer Kater geworden bin. Christian meinte aber, ich dürfe wohl ½ Kilo weniger wiegen und deshalb darf ich nun nicht mehr an Puschel’s Trockenfutter. Ist das nicht gemein? Eine neue Katze haben sie auch mitgebracht, aus Terrakotta, die habe ich gleich, als sie wegwaren, mal genauestens untersucht – gefällt mir gut, diese Terrakotta-Katze. Bei Kielmoor’s sind auch wieder Baby-Katzen geboren, die will ich mir demnächst im Internet mal genau anschauen. Übrigens haben wir jetzt auch Foto’s von meiner Katzenmama Naomi und von Katerpapa Quite. Sind schon tolle Eltern, nicht?

Mama Naomi   Papa Quite   und ich 2007 bei Kielmoor's

     

22.06.08

Man, das war vielleicht ein Unwetter, hatte mich ja schon ins Wohnzimmer auf den Kratzbaum verzogen, weil ich so etwas geahnt habe. Aber dass es so einen Rabatz geben würde - ich dachte schon die Fensterscheiben platzen. Puschel hatte solche Angst, die hat sich unter'm Tisch versteckt und Tommi ist nach ganz hinten in seine Kuschelhöhle gekrochen. Im Nu war dann aber auch alles wieder vorbei und ich hab mich wieder rausgetraut, wollte doch mal nachsehen, was so alles passiert ist. Da lagen aber dicke Brocken auf dem Rasen herum. Mama sagte, es seien Hagelkörner. Sonst hatten wir Glück, ist nix kaputt, auch Dennis Auto ist nicht verbeult, obwohl es nicht in der Garage gestanden hat. Mitten in der Stadt ist der Hagel wohl nicht mit solch einer Wucht runtergekommen, wie ausserhalb, die Häuser haben den Niederschlag doch einigermassen gebremst.  

Übrigens, ich schlafe nicht mehr die ganze Nacht bei Papa, sondern bin umgezogen zu den anderen Katern, die alle bei Mama im Zimmer schlafen. Mama ist auch leichter wachzukriegen, aber mit den Leckerlies ist sie sehr geizig, da bekomme ich höchstens mal ein Stückchen. Dafür holt sie abends öfter mal ein Schälchen Thunfisch - jamjam - den mag ich am liebsten.

11.06.08

Seit gestern bin ich wieder so lebhaft, wie es sich gehört, sagt Papa. Vorher war ich ein Schlapp-Schlaf-Kater, wegen der Hitze. Heute morgen um 05:00 h hab ich Papa aber gezeigt, was ein richtiger Quirlie ist. Ich wollte doch nur mein Leckerlie, aber Papa wachte einfach nicht auf. Erst hab ich ihn ganz sachte angemaunzt - nützte nix. Dann hab ich ihm meine Pfote auf den Arm gelegt - nützte nix. Da wurd es mir zu bunt, da habe ich meine Krallen in seinen Arm gedrückt, da war er endlich wach und ich hab mein Leckerlie bekommen. Das reichte erstmal. Später habe ich diese ganze Prozedur noch einmal aufführen müssen - ich wollte ja schliesslich noch mal ein Leckerlie. Man muss ja zusehen, dass man bei Kräften bleibt. Gestern war hier vielleicht was los, Papa, Puschel und Gwennie haben Geburtstag gehabt, da wurde gefeiert und Merlin und Max haben sich richtig gefetzt. Man, da flogen aber die Haare. Ich hab mich lieber vorsichtshalber verdrückt, man weiss ja nie, was Fetz-Kater'n noch so einfällt. Heute sind aber alle wieder ganz friedlich. Merlin mag mich sowieso, nur Max nicht so sehr, weil der immer Chef spielen will - und Chef ist nun mal (noch) Merlin. Ich akzeptiere es auch, bin ja ein unerfahrener Jungkater. Ich muss ersteinmal von Merlin lernen, wie man Chefkater wird (aber ich will mich nicht fetzen müssen). MauMau

30.05.08

Heute war ich beim Tierarzt, ich habe seit gestern Durchfall. Mama hat gleich heute morgen eine Kotprobe von mir sichergestellt.  Es ist eine leichte Darmentzündung, nichts Ernstes und ich bekomme eine paar Tage ein Diätfutter und eine Paste. Jetzt geht es mir schon wieder gut. Nur mit dieser Wärme komme ich nicht so gut klar. Da ist es doch wohl verständlich, dass ich mich ins Wohnzimmer zurückziehe. Miau
  

13.05.08 

Wir sind heute mal wieder fotografiert worden. Ich bin jetzt richtig gross geworden. Der Max ist nun auch jeden Tag mit draussen und der hat im Garten die Katzenminze entdeckt. Der frisst ständig davon und da hab ich es auch mal probiert, hmmmmm lecker. Die kau ich dann ausgiebig, spucke sie aus und wälze mich darin herum, aber nur, wenn es nicht heiss ist. Bei dieser Affenhitze die letzten Tage bin ich nur abends raus- gegangen, ansonsten halte ich mich tagsüber lieber im kühlen Wohnzimmer auf und träume vor mich hin.  Hier das neue Foto:                 

 

 11.05.08

Heute war mein Dosi-Papa ganz schön sauer auf mich. Morgens so gegen halb fünf  wecke ich ihn immer, dann will ich mein Leckerli, weiss doch, dass es beim ihm in der Nachttischschublade liegt. Aber der wollte einfach nicht aufwachen. Ich hab alles versucht: Bin auf's Bett gehüpft, hab ihn angepustet, das Gesicht abgeleckt, ihn angeschnurrt, half alles nix. Da hab ich ihm meine Krallen in den Arm gedrückt, da war er endlich wach. Aber anstatt mir mein Leckerli zu geben, hat er mich fürchterlich ausgeschimpft. Weiss garnicht, wieso, schliesslich krieg ich morgens immer mein Leckerli. Was kann ich dafür, wenn er das verpennt. Aber soll er doch meckern, das interessiert mich doch nicht. Ich hab ihn ein bisschen schief angeschaut und da hab ich mein Leckerli schliesslich doch noch bekommen. Muss ja alles seine Richtigkeit haben, nicht! Der Max war heute ganz schön fies gelaunt, ein paar Mal hat mit seiner grauen Pfote nach mir gehauen - was soll das wohl, hab ihm doch nichts getan. Ich glaub fast, der ist eifersüchtig. Der muss immer 1. Geige spielen. Aber mein Freund Merlin zeigt ihm dann, wie das hier läuft - vor Merlin hat er Respekt.

30.04.08

Manno, ist das vielleicht warm hier. Können die das grosse Licht da oben nicht ein bisschen abschatten. Mama und Papa sagen Sonne dazu - ich verzieh mich doch lieber ins Haus, das ist nix für einen Coonie. Heute abend war es viel schöner, es war schön kühl geworden und ich wäre die ganze Nacht draussen geblieben, wenn meine Dosis mich nicht mit reingenommen hätten. Ich hatte ganz vergessen, das meine kleine Freundin Gwennie ja abends immer auf mich wartet - wir haben dann unsere Spiel - und Tobstunden. 

 

20.04.08

Ich bin jetzt schon 1 ganzes Jahr alt. Natürlich haben wir tüchtig gefeiert: Ich habe eine extragrosse Portion Thunfisch bekommen, den mag ich ja soooo gern - allerdings schmeckt er mir immer am besten, wenn ich bei meiner Mama etwas vom Teller herunterpfoteln kann. Das Wetter war ja auch sehr schön und wir haben draussen alle zusammen (Fellnasen und Dosis) gespielt. Danach war ich ganz erschöpft und habe mich ins Wohnzimmer auf Merlins Kratzbaum verzogen und ein paar Stündchen vor mich hingeträumt. Oh ja, unser eigener Domain-Name wurde nun auch freigeschaltet, der lautet: www.schnurrschnurr.de . Mama ist jede freie Minute dabei, die Site zu vervollständigen und zu ändern und ich helfe tüchtig mit: Ich sitze gerne auf der Tastatur und spiele mit der Maus, geht bei uns alles über Funk, sind keine Kabel dran, da fliegt auch schon mal was vom Schreibtisch. Mama sagt, dass so ein Riesen-Kater (hab jetzt 7 kg) wie ich eigentlich nichts auf dem Schreibtisch zu suchen hat. Aber ich darf als einziger mit ins Büro, die anderen (Merlin und Max) markieren da ständig - die können sich einfach nicht benehmen. Kurzum, uns geht es allen richtig gut und wir freuen uns über jede Minute Sonnenschein. Die Mama hat schon wieder eine Woche Urlaub, dann spielt sie immer besonders viel mit uns und ich werde jetzt auch immer gebürstet, das gefällt mir, vor allem in die Bürste beissen mag ich.

31.03.08

Meine Dosis hatten mit mir vor Ostern ganz schön Sorgen. Es hatte gehagelt und der alte Teich sah gar nicht aus, wie ein Teich - es war eine schöne Hageldecke drauf. Beim Toben im Garten bin ich dann mal einfach geradeaus gerannt und dachte, ich kann auch über den Teich rennen (als es vor Weihnachten gefroren hatte, gings wenigstens). Jetzt aber nicht und plumps, lag ich mitten im Teich im Wasser - brrrrrrrr, war das kalt und nass. Gottseidank kann ich schwimmen und war schnell wieder raus aus dem Wasser. Meine Dosimama hat mich dann gleich in ein riesengroßes Frotteehandtuch gewickelt und trockengerubbelt, das tat gut. Dann bin ich erstmal vorsichtshalber drinnen geblieben - es hat mir gereicht. Aber ich bin ja ein robuster Kater und bin nicht krank geworden.

23.02.08

Bei uns war letzte Woche was los: Der Max ist uns über den Zaun hinweg abgehauen. Mama und Dennis haben uns daheimgebliebenen Tiger alle ins Haus gesperrt und dann haben die draußen 2 Stunden lang immer Max - Maaax Maaaaaax gerufen, aber der ist nicht gekommen. Alles haben die abgesucht - nix. Dann haben sie das Tor zum Garten aufgemacht und Mama ist ins Büro gegangen und hat das Tierheim, den Tierschutzverein, die Nachbarn in der Straße, wo Max früher gewohnt hat, angerufen und gebeten, dass die sich melden, wenn Max gefunden wird. 60 Flyer zum Aushängen hier in der Gegend hat sie gedruckt. Dann ist sie wieder nach Hause gekommen und wollte die Flyer verteilen - Dennis schaute noch einmal in den Garten - und siehe da, da saß Max wieder vor der Tür und wollte rein. Mannomann, haben die ein Theater um den alten Kater gemacht, dass er wiedergekommen ist. Naja, der fühlt sich hier wohl schon wie zu Hause. War auch ein bisschen langweilig ohne Max. Der tobt für seine bald 10 Jahre immer noch ganz schön mit mir rum, das macht richtig Spaß. Nach draußen darf Max jetzt nicht mehr und ich auch nur unter Aufsicht. Aber die Winkel für die zusätzliche Absicherung vom Zaun sind schon bestellt - dann darf ich auch alleine raus.

27.01.08

Mrrrrrrt, mrrrrrt, ich kann jetzt gaaaaanz allein durch die Katzenklappen.Hab ich mir selbst beigebracht. Tommi und Merlin verschwinden immer durch die Klappen, da war ich mal neugierig und hab es auch versucht - es klappt und ich bin drin im Keller. Da ist es interessant:  Da steht immer Trockenfutter und frisches Wasser und ein Katzenklo, da sind ein paar Gartenstühle mit kuscheligen Decken, da kann man mal ganz in Ruhe schlummern (ohne Max, der will immer mit mir spielen, aber manchmal hab ich einfach keine Lust). Max hat das mit den Katzenklappen noch nicht gecheckt! Aber die Katzenklappe nach draussen ist leider nicht auf. Da können die Merlin- und Tommi-Kater nur von draussen reinkommen. Schaaaaade. Aber ich darf nicht allein raus - ich spring auf's Gewächshaus und das wollen meine Dosi's nicht. Die haben Angst, dass ich dann abhaue. Das Gewächshaus und die Zäune werden im Frühjahr - wenn es endlich mal nicht mehr regnet - noch extra abgesichert, dann darf ich auch allein raus. Ihr seht also: MIR GEHT ES GUT. Die olle Gwennie liebt mich schon sehr, aber wenn ich es mal bei ihr ausprobieren möchte (obwohl kastriert), faucht die mich vielleicht an - das will sie nun absolut nicht. Aber wenn ich mich benehme, kuschelt sie auch ganz lieb mit mir.

powered by Beepworld